Die 5 leckersten Gerichte Jordaniens

Titelbild (1).jpg
 

In Jordanien finden Sie die klassische levantinische Küche, die sich in Libanon und Syrien herausgebildet hat. So werden zuallererst die berühmten kalten und warmen Vorspeisen, die Mezze serviert. Das Teilen der Mezze ist ein soziales Event und das Essen von Hand und ohne Besteck ein ganz besonderes Erlebnis. Die Rezepte sind oft sehr einfach gehalten. Die einzelnen Zutaten, meist simpel kombiniert und mit vielen Gewürzen und frischen Kräutern aromatisiert, verbinden sich zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis.

Wir zeigen Ihnen die Highlights dieser köstlichen Küche und führen Sie durch die kulinarische Welt Jordaniens…

 

 

1. Mansaf

 
shutterstock_1043253586 (1).jpg
 
 

Das meistgeliebte Gericht in Jordanien ist ohne Zweifel Mansaf. Das Gericht soll in der Vergangenheit Menschen in Harmonie zusammengebracht und eine zentrale Rolle bei der Bewältigung von Konflikten gespielt haben. Neben Reis und Lamm ist hier die wichtigste Zutat das Jameed, eine Soße aus Ziegenjoghurt. Das Jameed verleiht dem Gericht einen sauren und salzigen Geschmack, der unverwechselbar für die jordanische Küche ist. Probieren Sie Mansaf und erleben Sie den Geschmack Jordaniens.

 

 

2. Schawarma

 
shutterstock_337534781 (1).jpg
 
 

Ein Liebling aus dem mittleren Osten ist Schawarma. Ob mit Lamm, Rind oder Hähnchen, Schawarma zeichnet sich durch die einzigartige Zubereitungsweise aus. Der Geschmack entsteht dadurch, dass fein zugeschnittene Fleischstücke auf einem Spieß übereinandergestapelt und rotierend gegrillt werden. Zusammen mit Knoblauchsauce und eingelegtem Gemüse in ein Brot gewickelt begeistert es jeden Fleischliebhaber. Schawarma ist so beliebt, dass es in Amman sogar eine ganze Schawarma-Strasse gibt. Probieren Sie sich durch die verschiedenen Variationen des jordanischen Street-Foods! 

 

 

3. Labneh

 
Jahmed (1) (1).jpg
 
 

Labneh darf auf keinem Frühstückstisch in Jordanien fehlen. Der cremige Joghurt ist sehr reichhaltig und wird deshalb nicht wie ein typischer Joghurt sondern als Aufstrich auf Brot oder als Dip mit Gemüse gegessen. Der saure und salzige Labneh ist sehr wandelbar und kann mit Kräutern, Gewürzen und Olivenöl verfeinert werden.

 

 

4. Hummus

 
shutterstock_512000305 (1).jpg
 

Nicht nur in Israel beliebt, Hummus ist eines der meist servierten Gerichte im gesamten Nahen Osten. Und das nicht ohne Grund: das cremige Mus aus Kichererbsen und der Sesampaste Tahini, angereichert mit bestem Olivenöl, Kreuzkümmel, Knoblauchzehen und Salz ist die perfekte Vorspeise oder Beilage zu jeder Mahlzeit. Er wird meistens zu den vielen Tapas-ähnlichen Leckereien, die Mezze heißen, gereicht. Tipp: Genießen Sie den traditionellen Hummus am besten mit warmem Pita Brot.

 

 

5. Kanafeh

 
shutterstock_1067905883.jpg
 

Eine typische Nachspeise mit einer einzigartigen Konsistenz und einer interessanten Kombination an Zutaten ist Kanafeh. Bekannt im ganzen Nahen Osten aber besonders beliebt in Jordanien und Palästina findet man es in fast jedem Süßwarenladen. Eine Schicht aus geschmacksneutralem Käse wird mit dünnen Teigfäden oder einem groben Gries überbacken und mit Rosenwasser und Zuckersirup getränkt. Die knusprig-klebrige Süßigkeit wird mit gehackten Pistazien bestreut und zu einer Tasse frischem Minztee oder einem türkischen Kaffee verspeist.