The Silo - hier trifft Stil auf Kultur

ts-rooms-the-willaston-bar-restaurant-1200x801.jpg
 
logo-the-silo.png

Aus alt mach neu oder auch schlicht: Die Verwandlung. Bräuchte die Geschichte des im März 2017 eröffneten „The Silo“ einen Titel könnte er so oder zumindest so ähnlich lauten. Denn der gefeierte britische Industriedesigner Thomas Heatherwick hat ein altes Getreidesilo aus dem Jahr 1921 in einen glamourösen Designtempel verwandelt.

Wie facettierte Edelsteine sitzen die über fünf Meter hohen Fenster auf der Betonfassade und lassen das Hotel nachts wie einen modernen Leuchtturm in der Dunkelheit schimmern.

Und so extravagant wie außen geht es innen weiter. Inhaberin Liz Biden verzaubert mit ungezügeltem Überschwang. Ein eklektisches Farbkonzept aus Dunkellila, Flaschengrün, Eisblau, von Senf über Sonnengelb bis hin zu Orange kombiniert mit einer Mischung aus Möbeln verschiedener Stilepochen sind typisch. So finden sich Chesterfields unter ägyptischen Kronleuchtern wieder, wird schwerer Samt mit edler Seide drapiert und Details im Industrial-Style sowie opulente Perserteppiche runden das ausgefallene Designkonzept ab.

 

In den unteren Stockwerken kommen neben Designfans auch Kunstliebhaber auf ihre Kosten. Im September öffnete mit dem Zeitz Museum of Contemporary Art Africa ein mit Spannung erwartetes Museum für moderne afrikanische Kunst seine Pforten, in dem in 80 Galerien Dauer- und Wanderausstellungen zu sehen sein werden. Neben der von Ex-Puma-Chef Jochen Zeitz gestifteten Kunstsammlung sorgt im MOCAA vor allem das kathedralartige Atrium - das Herzstück des Museums - für Furore.

Jedes Stockwerk im The Silo ist ein Fest der Kunst, des Stils, der Architektur und des Designs. Eine Hommage an zeitlosen Glamour und zeitgemäßen Luxus.

 

 

Planen Sie gemeinsam mit FINEWAY Ihre maßgeschneiderte Traumreise nach Südafrika und lassen Sie sich von erfahrenen Travel Designern zu den abwechslungsreichsten Routen, schönsten Hotels und besten Insider-Tipps beraten.

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH